Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Startseite

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) wurde am 01. August 2017 als zivile Bundesoberbehörde direkt dem Bundesministerium unterstellt. Damit einher geht die Errichtung des „Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst“ (BAMAD).

Das Bundesamt für den Militärische Abschirmdienst ist neben dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und dem Bundesnachrichtendienst (BND) der dritte deutsche Nachrichtendienst auf Bundesebene.

Auftrag des BAMAD ist es, für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung die Aufgaben einer Verfassungsschutzbehörde wahrzunehmen und zum Erhalt der Militärischen Sicherheit und der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr beizutragen.

Nachrichten aus der Dienststelle

  • Überblick: Wie der MAD gegen Extremisten vorgeht

    In ihren Reihen will die Bundeswehr keine Extremisten. Diese ausfindig zu machen, ist eine Aufgabe des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Doch wie arbeitet der Nachrichtendienst der Streitkräfte eigentlich?


  • BAMAD - Das Bundesamt für den Militärischen Abschirmdienst

    Der Militärische Abschirmdienst (MAD) wurde am 01. August 2017 als zivile Bundesoberbehörde direkt dem Bundesministerium unterstellt.


  • Neuer Vizepräsident beim Militärischen Abschirmdienst

    Am 24. Mai 2017 sind Kapitän zur See Michael Kulla durch den Präsidenten des Militärischen Abschirmdienstes (MAD), Dr. Christof Gramm, die Aufgaben des Vizepräsidenten des Militärischen Abschirmdienstes übertragen worden. Kapitän zur See Kulla löst Brigadegeneral Joachim Smola nach knapp zweieinhalb Jahren im Amt ab.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.06.18


http://militaerischerabschirmdienst.de/portal/poc/mad?uri=ci%3Abw.mad